Bienvenue en France - Neues zum EM Start

Meine Güte schon seit zwei Wochen keine hochklassigen Fußballspiele mehr im TV… Wiederholungen auf Sky, Analysen und Vorbereitungen auf das Turnier in allen öffentlich Rechtlichen und Privatsendern. Jeder hat vier bis fünf Experten, alle schwafeln über vergangene Erfolge, über große Spiele und, und, und….

Seit Neuestem äußern sich auch Innen- und Terrorexperten zum Fußball in und um die französischen Stadien.

Soll ich Euch was sagen? Ab heute ist alles scheißegal, denn ab heute rollt der Ball und frei nach unserem Weltmeistertrainer Sepp Herberger: „Was zählt, ist auf dem Platz“ ; „82 Millionen Freunde sollt Ihr sein“; oder frei nach dem großen Philosophen der Neuzeit Lukas Podolski: „Doppelpass alleine? Kannste vergessen!“
Es geht los! Über 80.000 Zuschauer werden heute Abend im Stade de France in St. Denis das Eröffnungsspiel zwischen Frankreich und Rumänien verfolgen. Der Großteil wird in den Farben der französischen Tricolore in der Arena stehen und sie werden mit voller Stolz La Marseillaise intonieren. Danach wird es schallen „Marchez, Marchez“ und während Sie die Fahnen schwenken, schreien sie aus Ihren Kählen „Allez les Bleus“- Gänsehaut? Ich schon beim Schreiben! „Je suis Paris“, waren wir nach den Anschlägen im letzten Jahr doch alle. Ich freue mich auf ein friedliches Fußballfest mit Fans aus allen Ländern, in allen Farben und in allen Konfessionen.

Die deutsche Brille / Les lunettes allemand.

#DieMannschaft bereitet sich unter Ausschluss der Öffentlichkeit in Evian auf das erste Spiel gegen die Ukraine vor. Nach dem Ausfall von Antonio Rüdiger wurde Jonathan Tah nachnominiert. #GuteBesserungToni!

Was ist eigentlich aus den Autofahnen geworden? Den Schllllaaaannnndddfahnen auf der Motorhaube und warum zum Teufel kauft kein Mensch ein Deutschlandtrikot? Vielleicht ist es gerade das! #DieMannschaft schottet sich ab. Kaum Autogramme, kaum öffentliche Auftritte im Kreise der Fans- die Folge? Nicht ausverkaufte Stadien in den Testspielen, mangelnder Absatz der Fanartikel, schlechte Stimmung in den Arenen bei Länderspielen und ein bisschen fremdeln mit dem Team.
Mir ist das egal! Wenn unsere Jungs am Sonntag um 21 Uhr auf dem Rasen stehen, sich während der Hymne umarmen, werde ich zuhause vor dem TV stehen und laut, viel lauter als alle Franzosen dieser Welt „Einigkeit und Recht und Freiheit“ singen. Ich werde mitfiebern, den Fernseher anschreien, wohl wissend, dass mich weder Jogi Löw, noch Thomas Müller oder Belá Rethy hören werden.

Ich werde nach dem Spiel noch erschöpfter sein als mancher Spieler und werde bei jedem Tor die Nachbarn aus dem Bett schreien- denn ich bin einer von 82 Millionen Bundestrainern, einer der mit voller Stolz sein Trikot trägt und alle anderen mit seiner Fußballbegeisterung ansteckt. Ich bin einer, der bei Götzes Tor im WM Finale in Rio Tränen in den Augen hatte und sich dessen nicht schämt. Ich bin Fan von unserem Team und von unserem Land….und im Hinblick auf die EM bin ich mir sicher „WIR schaffen das!“

WIR, ist natürlich auch unser Team bei arcona.

WIR haben uns für Euch ein tolles EM- Tippspiel mit kicktipp ausgedacht, bei dem wir attraktive Preise verlosen. Unter anderem gibt es einen Übernachtungsgutschein für eines unserer Hotels- vielleicht zur Einlösung während eines Besuchs der nächsten Länderspiele in Leipzig, Stuttgart, München oder Berlin. Spannend auch, wer gewinnt unsere staramba 3D Figur der deutschen Nationalmannschaft im Maßstab 1:10? Den Spieler könnt Ihr Euch aussuchen. Philipp Lahm steht nicht zur Verfügung- die Figur wurde im Maßstab einfach zu klein ;).

Lasst uns die EM rocken! Gebt uns auch gern ein paar Impressionen, wie Ihr das Turnier zelebriert. Zuhause, auf einer der vielen Fanmeilen oder vielleicht im Stadion in Frankreich?

Ich bleibe für Euch am Ball und Ihr wisst: „Doppelpass alleine? Kannste vergessen!“

Euer Richard.

#arconagoesem #allezlesbleus #vivelamannschaft #arconamachtblau

Richard Kulaschewitz

Richard Kulaschewitz

Verkaufsleiter Leisure Groups & Consortia bei arcona HOTELS & RESORTS
„Fußball ist unser Leben, ja König Fußball regiert die Welt“

Die Zeile aus dem Song unserer deutschen Nationalmannschaft vor der WM 1974 trifft auch auf mich zu. Wer ich bin? Ein liebenswerter Fußballwahnsinniger, der Euch die nächsten Wochen durch die Fußball Europameisterschaft in Frankreich begleitet. Ich bin 28 Jahre alt, arbeite seit 2009 für arcona und darf nun bloggen. Warum ich? Weil es meine absolute Leidenschaft ist! Im Alter von 7 Jahren erstmals selbst im Stadion und seitdem weit über 400 Spiele live gesehen. Außerdem war ich im März beim legen-… warte noch… dären Sieg gegen Italien live im Stadion . Wenn das kein gutes Omen ist!

In diesem Sinne! „Vive la Mannschaft“- ich freue mich auf Euch!
Richard Kulaschewitz


Zurück zur Übersicht

Hinterlasse eine Antwort