Fairtrade-Kaffeepause in Rostock

Wo darf der Kaffee am 28. Mai genossen werden?

Das Projekt „Fairtrade-Stadt Rostock“ lädt am Samstag, den 28. Mai zwischen 10 und 12 Uhr die Rostocker Bürger und Bürgerinnen zur großen Fairtrade-Kaffeepause auf dem Neuen Markt ein. Die lange Kaffeetafel ist vor dem Postgebäude aufgebaut und wird bei wechselhaftem Wetter unter deren Arkaden zu finden sein. Eingebettet ist die Aktion in den regionalen Wochenmarkt, der dort jeden Samstag frische Produkte anbietet.

Rostock trägt seit 2012 den Titel „Fairtrade-Stadt“. Mit zahlreichen öffentlichen Aktionen möchte das Projekt den Fairen Handel ins Bewusstsein der Verbraucher und Verbraucherinnen tragen. Die Fairtrade-Kaffeepause ist Teil einer länderübergreifenden Aktion rund um den „World Fairtrade Day“. Bis Mitte Mai haben in über 50 Ländern von Neuseeland nach Polen, von Südafrika nach Spanien bereits über 1,8 Millionen Menschen an einer Fairtrade-Kaffeepause teilgenommen.
Unterstützt wird die Kaffeepause in Rostock vom Steigenberger Hotel Sonne, der Großrösterei J.J. Darboven, der Großmarkt Rostock GmbH, sowie von Schüler und Schülerinnen der „Fairtrade-Schule“- Erasmusgymnasium und Studierenden der „Fairtrade-Universität“- Rostock.

Die Akteure der „Fairtrade-Stadt Rostock“ möchten mit den Besuchern und Besucherinnen des Wochenmarktes ins Gespräch kommen und freuen sich, wenn die Kaffeeliebhaber ihre wiederverwendbaren Thermobecher mitbringen, um im Sinne des Ressourcenschutzes Müll zu vermeiden.
Hintergrund der Aktion ist es, auf die schwierigen Bedingungen aufmerksam zu machen, unter denen Kleinbäuerinnen und -bauern Kaffee anbauen. Der Klimawandel bedroht schon jetzt die Lebensgrundlage tausender Kaffeebauern. Unvorhersehbare Wetterlagen erschweren den Anbau und die Ernte der Pflanzen. Der Temperaturanstieg begünstigt außerdem das Auftreten bestimmter Schädlinge und Krankheiten der Kaffeepflanzen. Viele Kleinbauernorganisationen berichten von zunehmenden Ernteausfällen. Der Faire Handel unterstützt sie u.a. mit festen Mindestpreisen, der zusätzlichen Fairtrade Prämie sowie Fortbildungen und Beratung.

Sinnlich und dabei fairer Verführer…

Fair geniessen heißt es in unserem Steigenberger Hotel Sonne. Seit 2013 bieten wir unserem Restaurant Weinwirtschaft Rostock den Fairtrade Kaffee Café Intencion especial an. Ob zum Business Lunch oder einfach nur so.

Koordinatorin „Fairtrade-Stadt Rostock“
Kathleen Löpke
Goethestraße 22, 18055 Rostock
Tel. 0381 12 76 95 25
fairtrade@rostock.de

Anne-Kristin

Ich bin jetzt seit guten vier Jahren Familienmitglied bei den arcona HOTELS & RESORTS. Als echte Mecklenburgerin liebe ich das Essen, die Ostsee und die Weite. Hier teile ich mit Ihnen alles Neue rund um die arcona Welt. Viel Spaß beim Lesen! 🙂


Zurück zur Übersicht