Island-die Überraschung im EM Turnier 2016

La rue de Saint Denis!

SIG-TO(H)R-SSON ein Name wie ein Donnerhall! Ein Wikinger zweifelsohne und der Held im kleinen Island. Er schoss das 2-1 gegen die Engländer, er verkörpert den Kampfgeist, die Einheit dieser Mannschaft, DIE ÜBERRASCHUNG des Turniers. Wie eine Urgewalt spielt sich das Inselvolk durch das Fußball-Establishment der UEFA. In der Gruppenphase Österreich und Portugal hinter sich gelassen, in der Quali die Niederländer ausgeschaltet. Als nächstes treffen die Wikinger nun auf Gastgeber Frankreich, ob das Wunder weiter geht?

Die Engländer haben es ihren lahmenden Politikern vorgemacht! Ruck Zuck kam der fußballerische Brexit. Euro weg, Trainer weg, Schottland auch bald weg? Meine Güte auf der Insel geht es rund.
Die neue Fußballgroßmacht der britischen Inseln ist Wales mit Superstar Gareth Bale. Wer hätte das gedacht! Die Waliser sind in Ihrem Viertelfinale gegen Belgien nicht chancenlos, auch wenn die Belgier gegen Ungarn richtig einen rausgeholt haben und 4-0 gewannen. Was alles geht, wenn die Mannschaft angeblich in sich zerstritten ist und gegen den Trainer arbeitet.

Unsere polnischen Nachbarn werden Ihrer Rolle als potentielles Überraschungs-Ei des Turniers gerecht. Im Achtelfinale wurde die Schweiz mit 6-5 nach Elfmeterschießen besiegt. Danach wurde festgestellt, dass wohl alle Polen zum Augen- und Ohrenarzt müssen, denn wirklich keiner von Ihnen bekam mit, dass man den Sieg vor der Schweizer Kurve feierte. Die Eidgenossen fanden das gar nicht lustig. Becher und Feuerzeuge flogen in Richtung polnischer Mannschaft, bis diese dann feststellten, dass es nicht die eigenen Fans waren. Den Schweizern bleibt ein kleiner Trost! Ex-Bayernstar Xherdan Shaqiri schoss mit seinem 1-1 Fallrückzieher aus 16 Metern wohl das schönste Tor dieser EM und der Letzten und der Vorletzten und und und und…

Unsere Lieblingsangstgegner Italien und Spanien trafen nun direkt aufeinander…. Ein Angstgegner weniger und die Azzurr i nach dem 2-0 Sieg im Viertelfinale. Gibt es sowas wie Siegesmüdigkeit? Nach zwei EM-Siegen in Folge und dem krönenden Weltmeistertitel 2010 hatten die Spanier wohl keine Lust auf die ganze Feierei und ergaben sich in Ihr Schicksal.

Mit Island, Frankreich, Wales, Belgien, Polen, Italien und Deutschland haben wir sieben verdiente Viertelfinalisten und Portugal. Kann mir einer sagen, warum die noch mitspielen dürfen? 3 Unentschieden in der Vorrunde und eine furchtbare Mauertaktik im Achtelfinale gegen Kroatien. Schade, dass der neue Modus es möglich macht, dass wir uns mit solchen Gurkentruppen auf diesem Niveau noch beschäftigen müssen.

Die deutsche Brille.

Beng, Beng – BOATENG! Eine Ecke, ein abgewehrter Ball und ein Innenverteidiger mit dem puren Willen, der den Ball aus 18 Metern flach in die Maschen haut. Schon nach 7 Minuten war der slowakische Traum vom zweiten Sieg innerhalb von vier Wochen gegen #DieMannschaft vorbei. Wie gut eine „echte Neun“ ist, zeigt Mario Gomez kurz vor der Halbzeit mit dem 2-0. Mir fehlt da der Glaube, dass Götze den auch gemacht hätte. Seitfallzieher von Draxler und schwuuupppp steht es 3-0… Sssccchhhhlllllaaaaannnnddddtastisch! Gut es war „nur“ die Slowakei….aber die Dominanz war schon beeindruckend und ganz sicher war es unser bestes Spiel der bisherigen EM.
Nun kommen Sie also, die Südeuropäer, die vom Stiefel Europas, unser Angstgegner, die Italiener! Nie haben wir Italien bei einem Turnier besiegen können. Wer erinnert sich nicht an Balotellis Oberköper nach seinen zwei Toren im Halbfinale 2012 oder an Fabio Grosso, der uns 2006 unsere Heim-WM zerstörte.
Aber keine Sorge, der Bann ist gebrochen! Ich war live dabei! 4-1 hieß es im März in der Münchener Allianz Arena für #DieMannschaft. Der erste Sieg gegen eine italienische Mannschaft nach über 20 Jahren. Unsere Jungs sind gut drauf, wir spielen tollen Fußball, warum sollten wir also den Sieg aus dem März nicht wiederholen können? Ich bin zuversichtlich, warum auch nicht?
Im März 2006 gewann Italien ein Testspiel gegen Deutschland mit 4-1, auch bei der WM konnten Sie uns dann besiegen. Kann doch sein, dass wir es jetzt genauso machen! #InJogiWeTrust

Wie geht’s weiter?

Ein paar Tage Pause haben wir, die Fußballer und die gefühlt dreiundzwanzigtausendeinhundertachtundachtzig von ARD und ZDF. Weiter geht es am Donnerstag. Bis dahin durchatmen, Spannung aufbauen und Einkaufen für ein legendäres EM-Wochenende.

Donnerstag, 30.06.2016 um 21 Uhr

Polen vs. Portugal

Freitag, 01.07.2016 um 21 Uhr

Wales vs. Belgien

Samstag, 02.07.2016 um 21 Uhr

Deutschland vs. Italien

Sonntag, 03.07.2016 um 21 Uhr

Frankreich vs. Island

#arconagoesem2016 #vivelamannschaft #jederfuerjeden #arconamachtblau

Richard Kulaschewitz

Richard Kulaschewitz

Verkaufsleiter Leisure Groups & Consortia bei arcona HOTELS & RESORTS
„Fußball ist unser Leben, ja König Fußball regiert die Welt“

Die Zeile aus dem Song unserer deutschen Nationalmannschaft vor der WM 1974 trifft auch auf mich zu. Wer ich bin? Ein liebenswerter Fußballwahnsinniger, der Euch die nächsten Wochen durch die Fußball Europameisterschaft in Frankreich begleitet. Ich bin 28 Jahre alt, arbeite seit 2009 für arcona und darf nun bloggen. Warum ich? Weil es meine absolute Leidenschaft ist! Im Alter von 7 Jahren erstmals selbst im Stadion und seitdem weit über 400 Spiele live gesehen. Außerdem war ich im März beim legen-… warte noch… dären Sieg gegen Italien live im Stadion . Wenn das kein gutes Omen ist!

In diesem Sinne! „Vive la Mannschaft“- ich freue mich auf Euch!
Richard Kulaschewitz


Zurück zur Übersicht

Hinterlasse eine Antwort